Logo des Büchereiverband Österreichs

Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX

Projektförderung „Wir lesen – digital & analog!“

Um Werbung fürs Lesen zu machen und Kinder und Jugendliche für die Büchereien zu gewinnen, werden Büchereien und regionale Servicestellen, die innovativ im Bereich der digitalen und analogen Leseförderung für Kinder und Jugendliche tätig sind, gefördert.

Was und wie wird gefördert?

Gefördert werden Projekte für Kinder und Jugendliche, die sich der digitalen und analogen Leseförderung widmen. Ziele sind: Kinder und Jugendliche für die örtliche Bücherei und Literatur zu begeistern, neue LeserInnen für die Bücherei zu gewinnen sowie Kinder und Jugendliche altersgerecht an digitale Medien heranzuführen. Unterstützt werden ausschließlich neue Projekte. Bereits durchgeführte oder laufende Projekte können nicht berücksichtigt werden.

Entscheidend sind die Stimmigkeit des Angebots, die Qualität und Nachhaltigkeit der Projekte und die Professionalität bei der Durchführung und Präsentation. Der Fokus liegt 2021–2022 auf innovativen und beispielgebenden Maßnahmen, bei denen insbesondere Kinder und Jugendliche federführend vorkommen.

Es besteht die Möglichkeit, eine Förderungszusage über die gesamte Laufzeit des Programms zu erhalten. Über die Förderung entscheidet der vom BMKÖS und BVÖ eingerichtete unabhängige Büchereibeirat.

Die Förderanträge müssen bis spätestens 15. März 2021 im Büchereiverband Österreichs, Museumstraße 3/B/12, 1070 Wien einlangen (es zählt das Datum des Poststempels). Eingereicht werden kann per E-Mail an foerderungen@bvoe.at. Die Vergabesitzung wird Ende März 2021 stattfinden.

Die zuerkannte Fördersumme wird im Vorhinein ausbezahlt. Nicht bzw. widmungswidrig verwendete Gelder müssen refundiert werden (beachten Sie bitte die im Antragsformular angeführten Förderbedingungen).

Bei zweijährig konzipierten Projekten werden 50 % der Fördersumme nach Genehmigung ausbezahlt und 50 % Anfang 2022. Abweichende Auszahlungsmodalitäten können mit Begründung schriftlich beim BVÖ angesucht werden.

Wer kann einreichen?

Öffentliche Büchereien und regionale bibliothekarische Serviceeinrichtungen, die im Zusammenwirken mit einer oder mehreren Partnerinstitutionen (formaler Bildungsbereich, Kultur- und Bildungsvereine vor Ort, andere Büchereien) innovative Projekte im Bereich der analogen und digitalen Leseförderung für Kinder und Jugendliche durchführen. Im Fall der regionalen bibliothekarischen Serviceeinrichtungen können nicht die von diesen betreuten Bibliotheken als Projektpartner fungieren.

Förderbare Kosten

Gefördert werden projektbezogene Personalkosten und/oder Sachkosten.

Bei Projektkosten bis zu 8.000,– EUR beträgt die maximale Fördersumme 4.000,– EUR.

Ab 8.000,– EUR Projektkosten können bis zu 50 % der Kosten gefördert werden, wobei die maximale Förderhöhe 15.000,– EUR beträgt.

Beispiele

  • Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 4.000,– EUR. Es ist eine Förderung in der Höhe bis zu 4.000,– EUR möglich.
  • Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 6.000,– EUR. Es ist eine Förderung in der Höhe bis zu 4.000,– EUR möglich. Es sind 2.000,– EUR Eigenbeitrag zu leisten.
  • Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 13.000,– EUR. Es ist eine Förderung in der Höhe bis zu 6.500,– EUR möglich. Es sind 6.500,– EUR Eigenbeitrag zu leisten.
  • Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 50.000,– EUR. Es ist eine Förderung in der Höhe bis zu 15.000,– EUR möglich. Es sind 35.000,– EUR Eigenbeitrag zu leisten.
  • Die Projektkosten für ein zweijährig konzipiertes Projekt belaufen sich auf insgesamt 75.000,– EUR. Es ist eine Förderung in der Höhe bis zu 30.000,– EUR (15.000,– EUR jährlich) möglich. Es sind 45.000,– EUR Eigenbeitrag zu leisten.

Ansuchen

Schriftliches Ansuchen an den BVÖ: Angaben zu den Projektpartnern, eine detaillierte Beschreibung des Projektes, sowie Erläuterung zu den damit verbundenen Sach- und Personalkosten. Füllen Sie das Formular aus und legen Sie eine Beschreibung des Projektes bei (Details zur Projektbeschreibung finden Sie im Antrangsformular).

Antragsformular

Die Förderanträge müssen bis spätestens 15. März 2021 im Büchereiverband Österreichs, Museumstraße 3/B/12, 1070 Wien einlangen (es zählt das Datum des Poststempels). Eingereicht werden kann per E-Mail an foerderungen@bvoe.at.

Informationen zur Förderung und Hilfestellung bei der Projektbeantragung erhalten Sie unter:

foerderungen@bvoe.at bzw. unter 01 4069722-11

Wie wird die Förderung abgerechnet?

Bis 4.000,– EUR Fördersumme: Bericht und Dokumentation, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, Belegaufstellung  

Ab 4.000,– EUR Fördersumme: Bericht und Dokumentation, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, Belegaufstellung, saldierte Originalbelege in der Höhe des Subventionsbetrags, Lohnkonto bei der Förderung von Personalkosten über 4.000,– EUR.

Newsletter

Informieren Sie sich mit dem
BVÖ-Newsletter über Angebote und Neuigkeiten für Bibliotheken!

Abonnieren
Zum Archiv

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen