Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© VLADJ55
/ Shutterstock.com

Hauptberuf und Ehrenamt 2016

Nächste Veranstaltung

21.10.2017
Beste Aussichten: Ein Streifzug durch die aktuelle Kinder- und Jugendliteratur

Das österreichische Büchereiwesen ist durch zwei unterschiedliche Organisationsformen gekennzeichnet: hauptberuflich geführte öffentliche Bibliotheken, meist größere Einrichtungen in Städten und mittleren Gemeinden, und ehrenamtlich oder nebenberuflich betreute Büchereien, die ergänzend für ein dichtes Netz dieser Kultureinrichtung in kleineren Gemeinden und ländlichen Gebieten, aber auch in Betrieben und Sozialeinrichtungen sorgen.
Die Tabelle zeigt sehr gut, dass die 266 hauptberuflich geführten Bibliotheken einen großen Teil der Leistungsdaten liefern: Auch wenn sie mit ihren Zweigstellen nur 20,2 % der Standorte umfassen, entfallen auf sie mehr als die Hälfte der Medien, BenutzerInnen und Besuche sowie knapp drei Viertel der Entlehnungen. Bei den MitarbeiterInnen fällt auf, dass immer häufiger hauptberufliche und ehrenamtliche gemeinsam in Bibliotheken arbeiten.

Hinsichtlich der Arbeitsintensität ist erwähnenswert, dass auf jede hauptberuflich geleistete Arbeitsstunde 0,8 ehrenamtliche oder nebenberufliche Stunden kommen.

Betrachtet man die Statistik aus dem Blickpunkt der fachbibliothekarischen Ausbildung, fällt auf: Von den 7.936 ehrenamtlichen BibliothekarInnen haben 19,3 % eine abgeschlossene bibliothekarische Ausbildung. Bei den nebenberuflichen (463 Personen) steigt der Anteil schon auf 30,4 %. Bei den hauptberuflichen (802 Personen) ist bei einem Anteil von 70,6 % der Grad der Professionalisierung durch Ausbildung am höchsten. Das entspricht einer Steigerung von 3,2 % im Vergleich zum Vorjahr.

Bibliotheksart
Bibliothek
Medien

BenutzerInnen

Entlehnungen
Besuche
Ehrenamtlich/nebenberuflich betreute Bibliotheken
1.050
(79,8%)

5.160.669

(48,2%)

334.617

(42,7%)

5.797.051

(25,3%)

3.068.234

(30,6%)

Hauptberuflich betreute Bibliotheken

266

(20,2%)

5.535.537

(51,8%)

449.660

(57,3%)

17.074.532

(74,7%)

6.965.410

(69,4%)