Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© VLADJ55
/ Shutterstock.com

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen

Bibliothekserhalter 2016

Nächste Veranstaltung

15.01.2018
Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement

Im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern sichert in Österreich kein Bibliotheksgesetz die Existenz und die Standards der öffentlichen Bibliotheken. Dementsprechend unterschiedlich sind die öffentlichen Bibliotheken in Österreich ausgestattet. Die Errichtung und der Betrieb von öffentlichen Bibliotheken sind freiwillige Leistungen ihrer Träger.
44,5 % der öffentlichen Bibliotheken werden nur von den Kommunen geführt, 29,3 % stehen unter kooperativer Trägerschaft. Bei den „Sonstigen Trägern“ treten am häufigsten Vereine in Erscheinung.
Erkennbar ist, dass die größten Bibliotheken in Trägerschaft der (Stadt-)Gemeinden zu finden sind und die kleinsten in Trägerschaft der Kirche.
Allein die sieben kommunalen Bibliotheken in Städten mit mehr als 50.000 EW liefern mit 45 % der Entlehnungen und 41 % der Besuche (bei 22 % der Medien und 32 % der BenutzerInnen) einen immensen Anteil an den österreichweiten Zahlen.

Trägerschaft

Bibliotheken

Medien

BenutzerInnen

Entlehnungen

BesucherInnen

ea. Mitarb.

nb. Mitarb.

hb. Mitarb

Kommunale 585 5.952.603 497.473 16.285.247 6.837.201 2.140 279 631

Kooperative

386 2.517.291 175.458 4.160.404 1.997.991 3.438 87 96

Kirchliche

215 979.746 60.460 1.125.213 669.179 1.970 16 7

ÖGB und AK

51 364.771 26.397 824.002 252.934 101 17 28

Sonstige

79 881.795 24.489 476.717 276.339 287 64 40

Österreich

1.316 10.696.206 784.277 22.871.583 10.033.644 7.936 463 802