Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© maradon 333/Shutterstock.com

Aus- und Fortbildungskurse

Bücherstapel

Hier finden Sie einen Überblick über unser Kursangebot.

Suchen

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen

Ehrenamtliche und nebenberufliche BibliothekarInnen

Als nebenberufliche BibliothekarInnen werden BibliothekarInnen bezeichnet, die entgeltlich in der Bibliothek als Teilbereich einer Hauptbeschäftigung tätig sind (z.B. falls die Bibliothek im Gemeindeamt untergebracht ist und von einer/m Gemeindebediensteten neben der Hauptbeschäftigung betreut wird, LehrerInnen, die für die Verwaltung der (Schul-)bibliothek, einzelne Stunden zur Verfügung haben). Ehrenamtlich sind jene BibliothekarInnen, die aus ihrer Tätigkeit in der Bibliothek keine regelmäßige Vergütung beziehen.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung für nebenberufliche oder ehrenamtliche BibliothekarInnen ist eine etwa einjährige Tätigkeit in einer öffentlichen Bibliothek. Da die Tätigkeitsmerkmale denen der hauptberuflich Tätigen entsprechen und sich lediglich durch die Größenordnung der Bibliotheken unterscheiden (ab 500 LeserInnen, 5000 Entlehnungen, 2000 Bänden bzw. 5000 EinwohnerInnen sollten hauptberufliche BibliothekarInnen beschäftigt werden), ist die Ausbildung dringend zu empfehlen: Die Ausbildung dient nicht nur der befriedigenden Tätigkeit in einer öffentlichen Bibliothek, sondern ist seit 2010 auch Voraussetzung für die Gewährung der Büchereiförderung des Bundeskanzleramtes.

Zusätzlich zu den Ausbildungslehrgängen für ehrenamtliche und nebenberufliche BibliothekarInnen im bifeb St. Wolfgang bieten wir ggf. in einzelnen Bundesländern „Regionale Einführungen in die Bibliothekspraxis“ an.

Ausbildung für ehrenamtliche und nebenberufliche Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Die Ausbildungslehrgänge finden im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang statt.

Ausbildung NEU (Curriculum 2018)

Im Frühjahr 2019 startet die neue Ausbildung für ehrenamtliche und nebenberufliche Bibliothekarinnen und Bibliothekare. Die Ausbildungslehrgänge, die auf Basis des Curriculums 2011 begonnen haben, werden wie geplant zu Ende geführt.

Es ist eine dreiwöchige Ausbildung, die in einem Zeitraum von eineinhalb bis drei Jahren absolviert wird. Die drei Kurswochen sind in chronologischer Reihenfolge zu besuchen. Voraussetzungen für die Teilnahme sind die Volljährigkeit und eine einjährige Bibliothekspraxis in einer öffentlichen Bücherei vor Ausbildungsbeginn.

Die Ausbildung besteht aus folgenden neun Modulen:

  • Bestandsarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sozialkompetenz und Teamarbeit
  • Zielgruppen
  • Bibliothek als Dienstleister
  • Bibliothek und Gesellschaft
  • Digitale Dienste und Anwendungen
  • Bibliotheksmanagement
  • Projekt

Vor Beginn der Ausbildung wird eine Lernvereinbarung unterzeichnet. Diese Vereinbarung ist neu und soll eine Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis sicherstellen.

Der Workload der neuen Ausbildung beträgt 172 Unterrichtseinheiten. In diesen sind die Präsenzzeit während der Kurswochen, die Bearbeitung der Aufgabenstellungen im Selbststudium sowie die Konzeption, Durchführung, Präsentation und schriftliche Abgabe der Projektarbeit inkludiert.

Details dazu finden Sie im Curriculum.

Die Struktur der Inhalte nach Kurswochen:

Tabelle EA-Ausbildung
© BVÖ, Juli Janny

Ausbildung (Curriculum 2011)

1. Kurswoche

Aufgaben, Rechtsgrundlagen und Geschichte öffentlicher Bibliotheken, Bibliotheksorganisation und -verwaltung, Bestandsaufbau und Medienerschließung, Exkursion – Bibliotheksräume und Umfeld.

Regionale Einführung in die Bibliothekspraxis

Dieser Kurs entspricht der ersten Kurswoche des Ausbildungslehrganges für ehrenamtliche und nebenberufliche BibliothekarInnen. Damit sollen besonders jene BibliothekarInnen angesprochen werden, denen es nicht möglich ist, an der ersten Kurswoche eines Ausbildungslehrgangs für ehrenamtliche und nebenberufliche BibliothekarInnen im bifeb St. Wolfgang teilzunehmen. Mit der Absolvierung dieses Kurses steht Ihnen die Möglichkeit offen, in die 2. Kurswoche eines Ausbildungslehrganges einzusteigen.

Dieses spezielle Angebot wird vom Büchereiverband Österreichs und dem Bundeskanzleramt gemeinsam mit den Diözesanen Bibliotheksfachstellen und den Landesbibliothekarsverbänden zur Verfügung gestellt. Die Bundesländer leisten eine Kofinanzierung. Die Lehr- und Lernziele der „Regionalen Einführung in die Bibliothekspraxis“ entsprechen jenen der 1. Kurswoche.

2. Kurswoche

Medienkunde (Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur, Sachliteratur, Zeitschriften und Nicht-Buch-Materialien), Literaturvermittlung, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement, Vertiefung Medienerschließung.

3. Kurswoche

Präsentation der Projektarbeiten, Vertiefung aktueller Themen, z. B. Zielgruppenarbeit und sozial-integrative Bibliotheksarbeit, Finanzierung und Förderungen, inhaltliche Erschließung.

Achtung: Der Zeitraum von der ersten zur dritten Kurswoche darf die Dauer von fünf Jahren nicht überschreiten. Davor absolvierte Teilmodule werden nicht auf die Ausbildung angerechnet.

In unserem Aus- und Fortbildungskalender können Sie nach Ausbildungsterminen recherchieren.

Für Rückfragen und Beratung steht Ihnen das Team der Ausbildungsabteilung gerne zur Verfügung: ausbildung@bvoe.at

Aus- und Fortbildungskurse

Bücherstapel

Hier finden Sie einen Überblick über unser Kursangebot.

Suchen

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen