Logo des Büchereiverband Österreichs

Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© Bokan
/ Shutterstock.com

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen

Vergabe der Büchereiförderung

© Gerd Altmann auf Pixabay

In diesem Jahr gibt es im Bereich der vom Büchereiverband Österreichs administrierten Büchereiförderung des Bundes einige Neuerungen.

Die bisherige Förderung von Netzwerken und regionalen bibliothekarischen Serviceeinrichtungen wurde zur Projektförderung „Wir lesen – digital & analog!“ weiterentwickelt. Die Förderkriterien für die Medienförderung wurden in Reaktion auf die Büchereischließungen 2020 in einigen Punkten herabgesetzt. In beiden Schienen wurde die Fördersumme merklich erhöht.

Projektförderung „Wir lesen – digital & analog!“

Die inhaltliche Neugestaltung der bis 2020 existierenden Förderung von Netzwerken und regionalen bibliothekarischen Serviceeinrichtungen beabsichtigt eine Unterstützung der analogen und explizit auch der digitalen Leseförderung. Sie reagiert darüber hinaus auf eine interne Evaluierung des bisherigen Modells, wo nur eine Förderung von Personalkosten möglich war, was eine Förderung von Netzwerken ehrenamtlich organisierter Büchereien erschwerte. Für „Wir lesen – digital & analog!“ kann nunmehr die Förderung sowohl für Personal- als auch für Sachkosten beantragt werden. Durch die in den Richtlinien der neuen Förderschiene vorgeschriebene Kooperation mit regionalen Kultur- und Bildungseinrichtungen soll zudem die lokale Vernetzung der Büchereien gefördert werden.

Das Interesse der Büchereien an der neuen Förderschiene war sehr hoch und in der Vergabesitzung am 22. März 2021 konnten vom Büchereibeirat 17 Büchereiprojekte mit einjähriger Laufzeit und 16 Projekte mit einer Laufzeit über die Förderperiode von zwei Jahren bewilligt werden. Die gesamte für 2021 zugesprochene Fördersumme beträgt 107.488,54 Euro. Der überwiegende Teil der Einreichungen hatte bewährte Leseförderungs-Aktivitäten zum Inhalt, die oftmals sinnvoll um digitale Elemente erweitert wurden. Unter den Einreichungen waren bemerkenswert innovative Projekte. Als besonders positiv wurden jene beurteilt, die eine aktive Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen vorsehen.

Förderung von Medien

Die außergewöhnlichen Umstände des vergangenen Jahres hatten konkrete Auswirkungen auf die im Rahmen der Büchereiförderung des Bundes vergebene Medienförderung. Bereits nach den im Frühjahr 2020 angeordneten ersten pandemiebedingten Büchereischließungen wurde seitens des BMKÖS und des BVÖ eine temporäre Herabsetzung der Erfordernisse für die Erreichung der Förderkriterien Umsatz und Medienerneuerung um 50 Prozent beschlossen. Von dieser Maßnahme profitierten in erster Line jene Büchereien, denen eine Zustellung von Medien während der Schließzeit nicht möglich war oder trägerseitig untersagt wurde.

Insgesamt erhielten 73 Büchereien, verteilt auf alle sechs von der Gemeindegröße abhängigen Kategorien, über diese Ausnahmeregelung eine Medienförderung. Von diesen erfüllten insgesamt 65 Büchereien in den letzten Jahren auch zu regulären Bedingungen die Förderrichtlinien, 42 Büchereien sogar jedes Jahr. Diese Zahlen belegen unzweifelhaft die Sinnhaftigkeit dieser Vorgehensweise, da die Ausnahmeregelung in überwiegendem Ausmaß grundsätzlich förderwürdigen Büchereien zugutegekommen ist.

Unbeeinflusst von der Corona-Ausnahmeregelung gab es wieder die Möglichkeit, bei Nichterreichen der Förderrichtlinien einen Antrag auf Impulsförderung zu stellen. In der Vergabesitzung am 21. April 2021 zur Medienförderung befasste sich der Büchereibeirat mit 31 Ansuchen auf Impulsförderung, von denen allerdings nur neun Anträge eine ausreichend nachvollziehbare Begründung für das Nichterreichen der Förderrichtlinien enthielten.

In Summe erhalten heuer 374 Büchereien eine Medienförderung aus Bundesmitteln, was eine neuerliche Steigerung der Anzahl der förderwürdigen Büchereien gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Alle Informationen zu Förderungen für öffentliche Bibliotheken finden Sie hier.

Newsletter

Informieren Sie sich mit dem
BVÖ-Newsletter über Angebote und Neuigkeiten für Bibliotheken!

Abonnieren
Zum Archiv

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen