Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© connel
/ Shutterstock.com

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen

Online-Vorleseinitiativen

© patpitchaya / Shutterstock.com

In den letzten Tagen waren wir alle mit zahlreichen ungewohnten Situationen konfrontiert. Eines hat sich aber nicht verändert: Der Wille der BibliothekarInnen, weiterhin für die LeserInnen da zu sein, Literaturvermittlung zu betreiben und für Lesestoff zu sorgen. Ihre Kreativität und Spontanität beeindruckt uns.

Wir möchten Sie in der Zeit der Quarantäne bei Ihrer Arbeit unterstützen. Deshalb haben wir Ideen, Projekte und nützliche Links zusammengefasst, die Ihnen Anregung und Hilfestellung sein können beziehungsweise für Ihre LeserInnen interessant sein könnten.

Rechtliche Rahmenbedingungen
Wir erhalten Anfragen, dass BibliothekarInnen gerne Bücher online vorlesen möchten. Eine gute Idee, finden wir. Verlegen Sie Ihre Vorleseveranstaltungen doch einfach mal ins Web. Dabei gibt es einige rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten, denn die Online-Lesungen fallen leider nicht unter die Vereinbarung des BVÖ mit der Literar Mechana.

Wenn Sie aus einem fremden Werk vorlesen und davon ein Video zur Verfügung stellen möchten, ist es notwendig, eine Genehmigung seitens des Verlages einzuholen. Informieren Sie den Verlag, wie das Video eingesetzt werden soll (eigene Website, Weitergabe an Dritte für deren Websites etc.). Eine Genehmigung ist immer einzuholen, gleichgültig ob das Werk gesamt oder ausschnittweise gelesen wird und gleichgültig, ob ein Video live gestreamt oder dauerhaft zur Verfügung gestellt wird. Für AutorInnen, die aus eigenen Werken lesen, gelten die Vertragsrichtlinien mit dem Verlag. Hat der Verlag das exklusive Werknutzungsrecht am Werk, haben auch sie eine Einwilligung von Verlagsseite einzuholen. Eine umfassende Information zu diesem Thema können Sie hier nachlesen.

Gemeinfreie Werke
Eine andere Möglichkeit ist es, aus gemeinfreien Werken vorzulesen, zum Beispiel Grimm´sche Märchen. Bitte beachten Sie, dass nur die Orginialtexte gemeinfrei sind, allfällige Adaptionen nicht. Eine Sammlung von Märchentexten zur freien Verfügung finden Sie hier.

Online-Vorleseinitiativen

  • Unter dem Hashtag #wirlesenfueralle ruft der G&G Verlag daher AutorInnen und Kreative, aber auch Eltern, JournalistInnen, BloggerInnen, VeranstalterInnen und BuchhändlerInnen zum Vorlesen für alle Kinder in Österreich auf. Nähere Informationen finden Sie hier.  
  • Im KinderKurier finden Sie eine Sammlung von Online-Vorleseinitiativen, die Sie hier nachlesen können.  
  • Der Österreichische Vorlesetag am 26. März wurde ebenfalls ins Web verlegt. Zu den gesammelten Videos von Lesungen geht es hier.

Online-Vorleseinitiativen in österreichischen Büchereien

  • Für die Zeit von Social Distancing stellen die Büchereien Wien ihre Lesungen auf Hauszustellung um. Die Corona-Lesungen sowohl für Kinder als auch Erwachsene können Sie auf dem YouTube-Kanal der Büchereien Wien ansehen.
  • Die Stadtbibliothek Graz hat heimische AutorInnen eingeladen, kurze Lesungs-Videoclips zu schicken, die nun mehrmals pro Woche im Rahmen der Aktion FernLesen auf Facebook und Instagram veröffentlicht werden. Alle Infos und Links zu den Videos finden Sie hier

Vorlesegeschichten gesucht
Der Büchereiverband möchte dazu einen Aufruf starten: Und zwar sind Ihre Geschichten gefragt! Unser Ziel ist es, eine Sammlung von Geschichten zum Vorlesen bereitzustellen, die frei von allen Interessierten genutzt werden kann. Damit soll Ihnen das Erstellen von Vorlesevideos leichter gemacht werden, da die Verlagsanfragen entfallen. Ein Beispiel dafür finden Sie bereits: Die Stadtbücherei/Mediathek Retz hat für den Vorlesetag eine Geschichte geschrieben, deren Rechte bei der Bibliothekarin liegen. Aber sehen Sie selbst!

Wenn Sie also selbst Geschichten schreiben, die Sie zur freien Werknutzung zur Verfügung stellen möchten, können Sie das über unseren „Wir lesen!“-Ideenpool tun. Dazu auf der Website www.wirlesen.org/ideenpool eine neue Idee beginnen, Titel, Zielgruppe und Bibliothek eintragen und das Dokument mit Ihrer Geschichte hochladen. Als Beschreibung fügen Sie bitte „Vorlesegeschichten“ ein, so können die Vorlesegeschichten dann auch leicht gefunden werden. Bitte wählen Sie beim Veranstaltungstyp „Vorlesen“ aus. Die Geschichten müssen noch vom BVÖ freigeschalten werden, aber dann stehen sie auch schon zur Verfügung!

Wir werden diese Liste in den kommenden Wochen laufend ergänzen. Sie haben weitere Tipps für uns? Dann schicken Sie uns doch ein E-Mail bvoe@bvoe.at, dann fügen wir diese gerne hier ein!

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen für Ihre Online-Veranstaltungen und viel Spaß beim Vorlesen!

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen