Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© unguryanu
/ Shutterstock.com

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen

Neueröffnung der Stadtbibliothek Innsbruck

Neue Stadtbibliothek Innsbruck
© Clemens Ascher

Mehr Platz, mehr Medien, 60 Lese- und Computerarbeitsplätze mit kostenlosem WLAN und längere Öffnungszeiten bis 19 Uhr: Die neue Stadtbibliothek in der Amraser Straße 2 wird ab sofort auf einer Fläche von rund 3.000 Quadratmetern zum Begegnungsort für ganz Innsbruck. Sie bietet künftig Platz für rund 150.000 Bücher und Medien und für Begegnung und Austausch. Ein Lese-Café, eine eigene Kinderbibliothek und ein Jugendbereich, ein Projektraum für Workshops ebenso wie ein Veranstaltungsraum für 170 Personen und die städtische Galerie „Plattform 6020“ (die bisherige „Galerie im Andechshof“) laden zum Besuch ein.

Die neue städtische Einrichtung deckt mit ihrem Angebot viele Interessen aus den Bereichen Bildung, Information, Kultur, Familie, SeniorInnen, Integration, Schulen und Kindergärten ab und wird für alle BürgerInnen leicht zugänglich sein. Der Standort liegt an einer Hauptachse des öffentlichen Verkehrs und an mehreren Radwegen. 

„Mit unserem langjährigen Fachwissen und im internationalen Austausch verfolgen wir ein modernes Bibliothekskonzept wie unsere Vorbilder, die skandinavischen Städte Aarhus und Helsinki“, erläutert die Leiterin der Stadtbibliothek, Christina Krenmayr. Hier wie dort stehe die Begegnung von Menschen im Mittelpunkt. Auch ein weiteres Ziel wird Wirklichkeit: „Eine moderne Stadtbibliothek bietet in etwa ein Medium pro Einwohnerin und Einwohner – hier war Innsbruck mit 55.000 Medien bisher österreichweites Schlusslicht“, zog Krenmayr den Landeshauptstädte-Vergleich: „Nach und nach werden wir den Bürgerinnen und Bürgern dann rund 150.000 Medien anbieten. Das ist umso aktueller, als wir einen Trend weg vom Kaufen hin zum Leihen beobachten.“ Die Öffnungszeiten werden um 15 Stunden pro Woche verlängert. Die Buchrückgabe wird dank einer Bücherklappe rund um die Uhr möglich sein.

Allein am Eröffnungswochenende am 9. und 10. November 2018 wurden bereits rund 6.000 Besuche, 330 Neuanmeldungen und 5.128 Entlehnungen verzeichnet.

Mehr Informationen finden Sie auf der Bibliothekswebsite

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen