Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© Black Salmon
/ Shutterstock.com

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen

Halbe Mehrwertsteuer auf E-Books

© Konstantin Yuganov / Fotolia

E-Books werden künftig gleich wie gedruckte Bücher mit zehn Prozent besteuert. Diese Regelung gilt auch für digitale Zeitschriften und Zeitungen.

Wie die österreichische Regierung in ihrer Klausur beschlossen hat, will sie die Mehrwertsteuer auf E-Books auf 10 Prozent absenken. Bisher kommt dieser ermäßigte Steuertarif nur bei gedruckten Büchern zur Anwendung. Auch andere digitale Publikationen wie Zeitungen und Zeitschriften werden zukünftig mit 10 statt bisher 20 Prozent besteuert. 

Die EU-Finanzminister hatten im Vorjahr den Weg für eine Angleichung der Mehrwertsteuersätze auf E-Books und gedruckte Bücher frei gemacht. Deutschland kündigte daraufhin eine Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf sieben Prozent an. 

Neben einer Reduktion der Kosten für E-Publikationen für die KonsumentInnen geht damit eine Vereinfachung für die Unternehmen der Buch- und Medienwirtschaft einher. 

Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels (HVB), meint dazu:  „Der verminderte Mehrwertsteuersatz für E-Books bedeutet einen wichtigen Impuls für die Buchbranche. Das Lobbying des Europäischen Verlegerverbandes, das zu dieser EU-weiten Möglichkeit geführt hat, trägt nun auch auf nationaler Ebene Früchte. Der HVB begrüßt diese Entscheidung der Bundesregierung ausdrücklich und hofft nun auf eine möglichst rasche Umsetzung.“

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen