Logo des Büchereiverband Österreichs

Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen

Bibliothek Wattens: Glücksforscher unterwegs   

Glücksbibliothek in Wattens
© Susanne Parzer

In Wattens forschten Kinder nach dem Glück, das nicht zuletzt in der Literatur zu finden ist. Das Projekt erhielt einen mit 500 Euro dotierten Sonderpreis des BVÖ. Die Bibliotheksleiterin Susanne Parzer erzählt im Interview davon:

Wie machen Bücher und Bibliotheken glücklich?
Ich glaube, Bücher und Bibliotheken machen nicht zwingend alle glücklich – mich und viele andere Menschen, die mit Büchern arbeiten und leben, bestimmt, aber einige andere bestimmt (noch) nicht. Meiner Meinung nach steckt genau hier der Sinn einer öffentlichen Bibliothek und unserer Arbeit: Berührungspunkte knüpfen zur weiten Welt der Bücher, ohne Leistungsdruck, tolerant und wertfrei. Einen Raum öffnen, wo sich ein gutes Gefühl einstellt, auch wenn der Besucher oder die Besucherin der Magie der Bücher noch nicht erlegen ist. Stimmungen schaffen und eine Bühne bereiten für unsere „Schätze“, damit möglichst viele den Glücksmoment kennenlernen, wenn Bücherseiten leise rascheln, ein lang ersehnter Fortsetzungsroman erscheint oder man sich in einer Hauptfigur wiederfindet.

Wie kamen Sie darauf, dem Thema Glück ein Projekt zu widmen?
Inspiriert durch ein Buch und den Austausch mit Volksschulkindern wurde klar:  Dieses Thema hat ein großes Potenzial und betrifft Menschen aller Altersstufen und Gesellschaftsschichten. Angestachelt durch die provokante Frage „Kann man Glück kaufen?“ hat sich das Projekt verselbstständigt.

Wie wurde das Projekt angenommen?
Das Projekt fand großen Anklang und hat in uns allen noch wochenlang nachgewirkt. Allein die Fragestellungen „Würdest du dich selbst als glücklich bezeichnen?“ oder „Warum bist du ein Glückspilz?“ bieten viel Gesprächsstoff und die Antworten fallen manchmal anders aus erwartet.

Was war ein besonders gelungener Moment in dem Projekt?
Sehr nachdenklich stimmte unsere kleinen und großen Glücksforscher die Tatsache, dass es einige Erwachsene im nahen Umfeld gibt, die sich selbst als nicht glücklich bezeichnet haben. Allerdings konnten es die Kinder in den meisten Fällen schaffen, auch diesen Personen ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

„Lesen im öffentlichen Raum – die Glücksforscher in Wattens“ ist ein Projekt der Öffentlichen Bibliothek der Pfarre und Marktgemeinde Wattens, das eine Bibliothekarin und eine Pädagogin mit einer Schulklasse durchführten.

Ausgehend von dem Kinderbuch „Das Glück ist ein Vogel“ von Leonora Leitl gestalteten junge GlücksforscherInnen mehrere Stationen – vom Glücksministerium bis zur Glücksbibliothek – rund um den Musikpavillon in Wattens und machten das kleine und große Glück der PassantInnen sichtbar. Die Veranstaltung war Auftakt für den Sommerleseclub, am Ende entstand auch ein Radiobeitrag.

Bibliothekswebsite: www.buechereiwattens.bvoe.at

Mehr Informationen zum Preis und allen ausgezeichneten Projekten finden Sie hier und in den Büchereiperspektiven 2/18

 

 

 

Newsletter

Informieren Sie sich mit dem
BVÖ-Newsletter über Angebote und Neuigkeiten für Bibliotheken!

Abonnieren
Zum Archiv

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen