Page 2 - BP_1_17
P. 2
Editorial LESER Liebe Kolleginnen und Kollegen, Österreich beteiligt sich seit 2006 an der alle fünf Jahre stattfindenden PIRLS-Studie (Progress in International Reading Literacy Study), stimmen bei der die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler der 4. Schulstufe auch hinsichtlich der Fähigkeiten „Lesen, um lite- In den Büchereien von April bis Mai 2017 rarische Erfahrungen zu machen“ und „Lesen, um Informationen Machen Sie mit! zu gewinnen“ getestet werden. Das sehr mäßige Abschneiden FOTO: PRIVAT österreichischer Schülerinnen und Schüler in dieser Studie ist Mehr Informationen unter nicht nur eine Herausforderung für Schulen, sondern auch ein www.leserstimmen.at Auftrag für die Büchereien Österreichs. Lesen zählt unzweifelhaft zu einer unserer bedeutendsten und wichtigsten Kul- turtechniken. Durch Lesen ist es uns möglich, unseren Alltag zu bewältigen, Wissen zu erlangen und uns als historische Wesen zu begreifen, oder aber auch einfach unsere Freizeit mit der Lektüre eines guten Buches zu genießen. Büchereien nehmen bei der Vermittlung und Zurverfügungstellung von Büchern, und zwar sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form, eine Schlüsselrolle ein und tragen wesentlich dazu bei, die Bedeutung des Lesens aufzuzeigen und zu fördern. Der BVÖ sieht es als eine seiner wesentlichsten Aufgaben, die Büchereien gerade auch im Bereich der Leseförderung bestmöglich zu unterstützen. Und neben einem qualitätsvollen und zielgruppengerechten Medienangebot gehö- ren literarische Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zu den wirkungs- vollsten und nachhaltigsten lesefördernden Maßnahmen. Mit „LESERstimmen – Der Preis der jungen LeserInnen“ startet dieser Tage Österreichs größtes Lesefestival für Kinder und Jugendliche. Veranstaltungen wie diese setzen aufgrund ihrer breiten Reichweite ein deutliches Zeichen für die große Bedeutung des Lesens. Entscheidend dafür ist Ihre aktive Beteiligung und Unterstützung und dafür möchte ich mich bei den zahlreichen teilnehmen- den Büchereien ausdrücklich bedanken! Der Preis der jungen LeserInnen Eine anregende Lektüre wünscht, Ihr Markus Feigl ILLUSTRATION: NADINE KAPPACHER
   1   2   3   4   5   6   7